Atelier Tante Trulla

Kunst von Conni Altmann

Künstlerin Conni Altmann, www.ateliertantetrulla.de

Conni Altmann ist eine deutsche Künstlerin, die Mixed Media Gemälde auf Sperrholz malt und sie unter dem Namen "Atelier Tante Trulla" erfolgreich online über ihre Homepage an Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz verkauft.

 

Sie lebt in Heiden, einem kleinen Dorf im Münsterland, zusammen mit ihrem Mann, ihrer Tochter und ihrem Australian Shepherd.

 

Sie hat keine künstlerische Ausbildung und kann keine Titel vorweisen, arbeitet aber seit 2011 ständig an ihrer künstlerischen Entwicklung.

 

Sie hat sich ihr Atelier auf dem Dachboden ihres Wohnhauses eingerichtet. Wenn sie nicht dort ist, findet man sie auf Streifzügen mit ihrem Hund durch Wald und Felder, oder in ihrem Garten, der auch eine ihrer großen Leidenschaften ist.

Neben ihren Originalgemälden bietet sie von einigen ihrer Gemälde von Hand mit Farbe nachbearbeitete Kunstdrucke zum Kauf an, die auch sehr beliebt bei ihren Kunden sind.

Außerdem fertigt sie Traveler's Notebooks an, für die sie seit einigen Jahren jedes Jahr einen passenden Kalender entwirft und drucken lässt. Neuerdings findet man bei ihr auch ab und an künstlerisch gestaltete Notizbücher sowie alte Bücher, denen sie neue Seite gibt.

Gemälde Conni Altmann

Gemälde

Frauengesichter sind meistens ihr Motiv, aber auch Buddhas und Mandalas sind oft zu finden.

Ihre Bilder sprechen auffällig viele Menschen an, die im sozialen Bereich tätig sind, denn unter ihren Kunden finden sich viele Ärzte, Heilpraktiker, Therapeuten, Logopäden etc.

Ihre Gemälde erstellt sie in Mischtechnik, hauptsächlich mit Acrylfarben und Collagematerial. Sie benutzt aber gerne auch alles mögliche andere, was ihr gerade sinnvoll erscheint. Blattgold findet meist seinen Weg auf ihre Bilder, es ist aber auch mal Stoff oder Spitze. 

Bemerkenswert finden viele, dass sie ihre Bilder nicht auf Keilrahmen malt, sondern dafür extra einen Untergrund aus Sperrholz und Latten baut. Die Bilder benötigen keinen Rahmen und können direkt an die Wand gehängt werden. 

Kunstdruck "Buddha III" von Conni Altmann

Kunstdrucke

Sie übernimmt keine Auftragsarbeiten, um sich ihre künstlerische Freiheit zu erhalten, bietet aber von einigen ihrer Gemälde von Hand mit Farbe nachbearbeitete Kunstdrucke an, die ihren Originalgemälden sehr nahe kommen. 

Da es sich um Drucke handelt, ist das Format frei wählbar und lässt sich daher sehr gut auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. 

Ihr "Buddha III" ist mit Abstand das am meisten gefragte Bild, dass sie schon oft anfertigen durfte.

künstlerische Bücher von Conni Altmann

Bücher

Da sie für ihre Gemälde viele alte Buchseiten als Collagematerial benutzt, fallen Buchcover als Abfallprodukt an. Alte Bücher begeistern sie oft, haben aber für niemanden mehr einen Nutzen. Sie findet sie es viel zu schade, die schönen Cover wegzuwerfen und hat sich daher überlegt, ihnen durch neue, leere Seiten ein neues Leben als Notizbuch zu schenken.

Der Schritt zu eigenständig gestalteten Büchern und Alben war damit nicht mehr weit, denn sie bieten ihr auch einen schönen Untergrund, um Skizzen oder Experimente weiterzuverarbeiten.

Außerdem fertigt sie Traveler's Notebooks aus Leder an (das sind Hüllen für Notizhefte, deren Inhalt man austauschen kann), für die sie jedes Jahr einen passenden Kalender entwirft und drucken lässt.


Wie es begann

Ihre Liebe zur Kunst hat sie entdeckt, als sie 1997 nach der Geburt ihrer Tochter ihren Beruf als Sekretärin der Bauabteilung eines großen Konzerns aufgegeben hat. Vor der Geburt dachte sie, dass sie innerhalb kürzester Zeit wieder in ihrem Büro sitzen würde, denn was sollte sie denn sonst den ganzen Tag tun? Aber weit gefehlt! 

Als ihre Tochter dann auf der Welt war, passte es nicht in ihr Bild, ihr Kind durch andere betreuen zu lassen, um in ihren Beruf zurückzukehren, aber sich nur noch mit Kindererziehung und Haushalt zu befassen, erfüllte sie auch nicht.

Sie war also auf der Suche nach einem Hobby und hat mit großen Betonskulpturen angefangen, die sie auf dem Balkon ihrer damaligen Mietwohnung gemacht hat. Als sie mit ihrem Mann zusammen dann ihr Haus in Heiden gebaut hat, haben sie lange Zeit Mosaikarbeiten in ihrem Haus beschäftigt. 

Irgendwann brachte sie sich das Nähen bei, um die Schule ihrer Tochter durch den Verkauf von Patchworkarbeiten auf dem Weihnachtsbasar zu unterstützen. Für die nicht verkauften Dinge hat sie einen Online-Shop auf Dawanda eröffnet und machte eine Weile mit dem Nähen weiter, denn es gefiel ihr so sehr, wieder etwas eigenes Geld verdienen zu können.

Sie wusste da aber noch nicht, dass das Nähen nur der Einstieg sein würde. Sie war eigentlich immer noch auf der Suche nach etwas anderem. 

Sie fing an, sich mit der Malerei zu beschäftigen und war überrascht, dass auch direkt fremde Leute ihre Bilder kauften. Sie ließ dann nach einiger Zeit ihre Nähmaschine links liegen und befasst sich seitdem, wenn es ihre Zeit erlaubt, nur noch mit der Kunst, denn das ist eigentlich das, was sie den Rest ihres Lebens machen möchte. 

Ihr ist ihre künstlerische Freiheit dabei sehr wichtig. Sie möchte sich ganz auf das Malen einlassen und sich von dem leiten lassen, was beim Malen passiert. Sie übernimmt daher keine Auftragsarbeiten, da sich das ihrer Ansicht nach nicht miteinander vereinbaren lässt.

In 2017 hat sie fast jeden Tag eine Zeichnung vom weiblichen Körper gemacht, um ihr Auge für Proportionen besser zu schulen. 

Eine oft gestellte Frage ist, wo der Name "Atelier Tante Trulla" herkommt

Als sie ihren Dawanda-Shop eröffnete, sollte ein Name dafür her. Da sie damals noch nicht wusste, wie sich alles entwickeln würde, nahm sie einfach den Namen "Tante Trulla", den ihr jemand vorschlug. Sie fand es damals nicht wichtig und ihr war gar nicht klar, dass sie ihn immer behalten sollte.

Sie hat später eine Weile darüber nachgedacht, ihn zu ändern, da er heute ihrer Ansicht nach nicht mehr  zu dem passt, was sie nun tut. Da er sich aber den Leuten eingeprägt hat, hat sie ihn noch nicht geändert. Sie hat nur ein "Atelier Tante Trulla" daraus gemacht und "Kunst von Conni Altmann" in den Untertitel gesetzt.


Presse-Fotos zum Download

Ich gestatte Print- und Online-Medien, die hier von mir unter dem Menüpunkt Presse zum Download zur Verfügung gestellten Fotos, im Rahmen einer Berichterstattung zu nutzen. Bei Veröffentlichung bitte ich jedoch um Benachrichtigung und würde mich sehr über ein Exemplar freuen. 

Conni Altmann
Don-Bosco-Straße 29

46359 Heiden

Deutschland

 

Tel.: 0163/9851496